Fachanwalt für Strafrecht

JUDr. Heinz Tausendfreund in Meersburg am Bodensee

Die Rechtspflegedelikte schützen die Funktionsfähigkeit der Rechtspflege und sind an verschiedenen Stellen im StGB geregelt. Die Aussagedelikte gem. § 153 ff. StGB schützen die staatliche Rechtspflege vor einer fehlerhaften Wahrheitsfindung durch falsche Aussagen oder falsche Versicherungen an Eides Statt. Die falsche Verdächtigung gem. § 164 StGB schützt sowohl die innerstaatliche Rechtspflege gegen Irreführung und unbegründete Inanspruchnahme als auch den einzelnen vor einem ungerechtfertigten behördlichen Untersuchungsverfahren oder sonstigen Maßnahmen hoheitlicher Art. Das Vortäuschen einer Straftat gem. § 145 d StGB schützt die Strafrechtspflege vor einer unberechtigten Inanspruchnahme. Die Strafvereitelung gem. § 258 StGB schützt die innerstaatliche Rechtspflege vor den Angriffen durch jedermann und gem. § 258 a StGB vor den Angriffen durch einen Amtsträger.

Kontakt

Rechtsanwalt
JUDr. Heinz Tausendfreund
Daisendorfer Str. 10
88709 Meersburg

Telefon: 07532 - 43399-23
Telefax: 07532 - 43391-0

Email senden

Weitere Rechtsgebiete

Öffnungszeiten

Sekretariat

Mo - Fr. von 08.00 - 12.00 Uhr
Mo - Fr. von 13.00 - 17.00 Uhr